F.S.O.R.
Freies StudentenOrchester Rostock e.V.

nächste Probe:

Mo 13.12.2021 19:30
Videokonferenz und Weihnachtsfeier

Mo 03.01.2022 19:30
Probe im Haus der Musik

⇒ Probenplan

Herzlich willkommen liebe Besucher und Besucherinnen des Internetauftritts des Freien StudentenOrchesters Rostock.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Orchester seit Frühjahr 2020 leider nicht in gewohnter Besetzung zusammen proben und die Abschlusskonzerte infolgedessen nicht stattfinden.

Um den leidenschaftlichen Musiker*innen dennoch die Möglichkeit zu bieten, gemeinsam zu musizieren, traf sich im Sommer 2020 eine kleinere Besetzung als "Semesterferienorchester" und führte ihr Konzert am 6. Oktober vor 150 Besucher*innen und damit einer unter den damals aktuellen Hygienebedingungen ausverkauften Nikolaikirche auf. Mit freudiger Erwartung begannen wir zu Beginn des vergangenen Wintersemesters mit gemeinsamen Proben und mussten diese leider erneut auf Eis legen.

Nach zwei langen Semestern haben wir diese Sommersemesterferien 2021 erneut in reduzierter Form unter der Leitung von Hans-Christoph Borck zusammen proben dürfen. Das Programm beinhaltete Beethovens 5. Sinfonie, Faurés Elegie, Bartoks Rumänische Volkstänze und Mozarts 39. Sinfonie. Um die geleistete Probenarbeit einem Publikum zu präsentieren, organisierten wir ein Konzert in der Nikolaikirche am Tag der Deutschen Einheit. Als Benefizveranstaltung widmeten wir die Musik den Opfern der Flutkatastrophe im Kreis Ahrweiler. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihr Kommen und die großzügigen Spenden.

Im Wintersemester 21/22 nimmt das FSOR an einem Kooperationsprojekt teil, welches unter der Leitung von Edgar Sheridan-Braun stattfindet. Gemeinsam mit der HMT Rostock und der Universität Greifswald wird "Ein Deutsches Requiem, OP. 45" von Johannes Brahms erarbeitet. Die Proben dafür haben am 11. Oktober begonnen. Ein Konzert im neuen Jahr ist in Planung.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen zum Orchester finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Ihr FSOR

PS: Sie finden uns auch bei Facebook und bei Instagram!


Das FSOR im Sommer 2019 (Foto: Justus Gebhardt)